STREET NARRATIVES

Am kommenden Donnerstagabend: Treffpunkt für Fotografen, Storyteller, Spurensucher, Geschichtenentdecker, Anwohner, Mitbewohner, Lärmmacher, Zeitgenießer – wer auch immer sich angesprochen fühlt, um gemeinsam der Frage nachzugehen, wie man eine Straße entdecken kann.

Wer lieber in der Galerie anderen über die visuelle Schulter schauen möchte, der ist gerne eingeladen in ausgewählten Fotobüchern zu schmökern, um den narrativen Möglichkeiten der Street photography” auf den Grund zu gehen.

street-narratives

Eines der Ergebnisse: Sammlung von sichtbaren oder unsichtbaren Aspekten, die eine Spurensuche leiten kann. Jetzt geht es dann an die Umsetzung: Einzeln oder als Gruppe, mit oder ohne Fotoapparat.

Spurensuche

Finisage “Stille” & Weltgeschichtentag

Es war viel los in den letzten Tagen: Die Ausstellung “Home-stories” mit der integrierten Fotoausstellung “STILLE” hatte am letzten Tag zur Finisage noch einmal regen Zulauf erhalten. An diesem Abend stellte zuerst Eva-Marlene Etzel ihr Artist-Book “menschen-die-behaupten-sich-zu-lieben” vor:  ein sehr ästhetisch gestaltetes Fotobuch.

menschen-die-behaupten

Bevor Lisa Fuhr ihren Portrait-und Fotoband Tiflis vorstellte, konnte  Jens Edinger seine Bildserie “Stille” erläutern und die Fragen zur Entstehungsgeschichte beantworten. Die Fotoabzüge in DinA3+-Format, sein Fotobuch sowie das kleinere Ausstellungsheft können weiterhin in der Galerie erworben werden.

finisage Unter dem Motto “Künstler im Gespräch” war es dann Lisa Fuhr, die ihre intensive Recherche in Tiflis, die Begegnungen mit den Menschen, die Gestaltung des Buchs und der Portraits vorstellte.

weltgeschichten

Vielen Dank an die Künstler  und Gäste für den intensiven Abend und dem wertvollen Austausch.

 

Die nächsten Veranstaltungen:

Der Nomadic Bookstore ist an den folgenden Tagen geöffnet (u.a. 27.3, 30.3, 31.3.)

nomadic-bookstore1

Galerie-Donnerstag: (30.3.)galeriedonnerstag

Resturlaub: resturlaub1Tickets unter eventbrite oder auf facebook

Podcast #1 zum Fotobuch “in between”

Wer ein wenig mehr über die Geschichte zum Fotobuch “in between” von Katrin Streicher erfahren möchte, kann nun einem podcast lauschen, wo die Berliner Fotografin Einblick gibt in die Entstehungsgeschichte des Fotobuchs und ihre Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn.

streicher

Link zum Podcast (Dauer: 25min.)

Katrin Streicher ist freischaffende Fotografin in Berlin und „in between“ ihr erstes Fotobuch, was 2012 im Nimbus-Verlag erschienen ist.
Mit dieser gt1 Podcast-Serie möchten wir der Entstehungsgeschichte von Fotobüchern nachspüren: Story design, Hintergründe, Bildauswahl, besondere Momente während der Fotoarbeiten, Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung. (…more to come)