Der November ist nah – Zeit ein ganz persönliches Projekt zu starten: Wer eine kleine Veränderung in seinem Leben anstoßen will,  Dinge endlich beginnen will (die schon Jahre aufgeschoben wurden),  für den ist das “Novemberprojekt” DIE Gelegenheit!

Im Novemberprojekt geht es um eine schrittweise Annäherung an ein persönliches Ziel oder Herausforderung. Im Prinzip ist es ganz einfach, denn es geht darum, sich jeden Tag mindestens fünf Minuten mit diesem einen Projekt zu beschäftigen und sich so in kleinen (oder größeren) Schritten dem selbst gesteckten Ziel zu nähern.

Der November wird bunt und wird zum besonderen Monat im Jahr. Kein “man müsste mal” mehr sondern einfach machen.


novproj1

Im NovemberProjekt geht es um eine schrittweise Annäherung an ein persönliches Ziel. Kein Aufschieben mehr, sondern einfach machen. Jeden Tag im November in kleinen (oder größeren) Schritten dem selbst gesteckten Ziel näher kommen.

#neue Routinen – sich jeden Tag etwas Zeit nehmen, um etwas zu ändern

Man sollte oder könnte mal, man findet keinen Startpunkt, dafür genügend Ausreden, weil es weder wichtig noch dringend ist. Das NovemberProjekt bietet den geeigneten Rahmen, in dreißig Tagen Neues auszuprobieren und neue Routinen aufzubauen.

#einfachmachen – die ersten Schritte für das eigene Projekt

Wer nicht alleine starten will und Begleitung wünscht – z.B. für die Zielfindung, für Übungen, Austausch und gegenseitige Motivation, der kann sich noch bis zum 15.10. unter info@good-transfer.com anmelden. Je nach Teilnehmerzahl und Zielsetzung werden kleinere Gruppen gebildet, die sich gegenseitig über vier Wochen als Novemberbegleiter zusammenschließen. Die Auftaktveranstaltung findet am 27.10.18 in der Clemensstr. 61 von 19-22 Uhr statt. Der Kostenbeitrag beträgt 50€.


  • 27.10.18: Auftakttreffen mit Austausch zu den Projektideen und Vorbereitung der eigenen Projekte
  • Boxenstopp 1: (Nach einer Woche) Austausch zu den ersten Erfahrungen
  • Boxenstopp 2: (Halbzeit) Austausch, Blick zurück und nach vorne, Ideen entwickeln für die zweite Hälfte
  • Abschlußtreffen

Beispiele vergangener Projekte: Reisefotos ordnen ; Ein Fotobuch gestalten ; Kalligraphie lernen ; Sketchnotes üben ; Beweglicher werden ; die eigene Stadt entdecken, mit Yoga beginnen; Plastikverzicht